Private Finance Insitute EBS Business School
EBS Finanzakademie index index
Home
EBS Finanzakademie  
Part-time Master  
Zertifikatsprogramme  
  Finanzökonomie  
  Honorarberatung  
  Ruhestandsplanung  
  Generationenmanage-
ment & Estate Planing
 
  Stiftungsberatung  
  Testamentsvollstreckung  
  Private Real Estate Management  
  Socially Responsible Investments  
  Capital Market Products  
  Quantitative Investment Analysis  
  Liquid Alternatives  
  Infrastruktur  
  Private Equity  
  Rohstoffe  
  Verhandlungs-
management
 
  Wirtschaftsmediation  
Firmenprogramme  
Seminare  
Financial Planning Colloquium
Financial Planning Praxis
Forschung/Beratung  
Alumni-Verein  
     
Broschüren-Download  
     
Presse  
Kontakt  
Sitemap  
EBS Business School  

 
Seminare
user EBS.Net
EBS.NET Login
     
 
Financial Planning Praxis - "Haus"-Messe
 

Parallel zum Kongress Financial Planning Praxis veranstalten wir eine "Haus"-Messe. Exklusiv für Finanzplanner, Estate Planner, CFP, CFEP, CEP und  interssierte Finanzdienstleister. Renommierte Firmen, die sich auf die Zusammenarbeit mit Finanzplanern, Estate Plannern und Mitarbeitern im Wealth Management spezialisiert haben, stellen ihre aktuellen Angebote aus, zeigen Software-Innovationen und Produktneuheiten.

Die "Haus"-Messe ist eine ideale Gelegenheit in ruhiger Atmosphäre jenseits des typischen Messerummels Kontakte zu knüpfen und Vertriebsansätze zu diskutieren.

Die nachfolgenden Anbieter nehmen 2018 in Mainz an der "Haus"-Messe teil:

 
 
Fidelity International
Fidelity International bietet erstklassige Investment- und Altersvorsorgelösungen an. Das unabhängige Unternehmen in Privatbesitz verwaltet 263,5 Mrd. Euro (Assets under Management) für Anleger in Europa, Asien, Australien und Südamerika und administriert zusätzlich 86,2 Mrd. Euro.Mit mit mehr als 400 Fondsmanagern und Anlageexperten rund um den Globus verfügt Fidelity über ein einzigartiges Research-Netzwerk. Die Experten von Fidelity spüren die besten Anlagechancen auf. Darüber hinaus testet Fidelity neue Publikumsfonds zuerst mit eigenem Geld, bevor sie auf den Markt kommen. Zahlreiche Auszeichnungen für Fidelity und seine Produkte sind ein Beleg dafür, dass der verfolgte Investmentansatz erfolgreich ist.

In Deutschland ist Fidelity International seit 1992 tätig, beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und betreut ein Kundenvermögen von 36,9 Milliarden Euro. Fidelity vereint hierzulande unter seinem Dach eine der führenden Fondsgesellschaften und mit der FFB eine der größten unabhängigen Fondsbanken. Die FFB konzentriert sich auf Dienstleistungen rund um Anleger und ihre Vermögensziele. Sie richtet ihre Services an Finanzberater, Investmentgesellschaften, Versicherungen und Banken, die über die Plattform unter anderem mehr als 8.000 Fonds und 475 ETFs von über 200 in- und ausländischen Anbietern kaufen und verwahren können. Die FFB betreut ein Vermögen von 20,1 Milliarden Euro in rund 600.000 Kundendepots. Alle Angaben per 31.03.2018.
mehr...

   
Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
Das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. steht für die langfristige, ganzheitliche und systematische Planung, Strukturierung und Sicherung aller finanziellen Angelegenheiten von privaten Kunden in Deutschland sowie deren Optimierung und Übertragung unter Berücksichtigung damit zusammenhängender steuerlicher und rechtlicher Aspekte.

Aufgabe des Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. ist die Zertifizierung von Beratern privater Kunden nach international einheitlich definierten Regeln zu Ausbildung, unabhängigen Prüfungen, Erfahrungsnachweisen und Ethik.

Hierzu erarbeitet das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. die Standards für die Beratung und Umsetzung, entwickelt und überprüft Ausbildungsregeln, zertifiziert Berater von privaten Kunden und führt über sie ein öffentlich zugängliches Register, überwacht die ordnungsmäßige, integre und ethisch einwandfreie Berufsausübung, fördert die Aufklärung der Verbraucher und ist der vorrangige Ansprechpartner für die Öffentlichkeit bei oben genannten Themen.

Das Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. arbeitet zur Erreichung dieser Ziele eng mit Regulierungs- und Aufsichtsbehörden, Wissenschaft und Forschung, Verbraucherschützern, Presse und interessierter Öffentlichkeit sowie Finanzdienstleistern und freien Berufen zusammen.
mehr...

   
Gschwind Software GmbH
Die GSCHWIND Software GmbH Aachen ist der führende Anbieter von Beratungssoftware für die Finanz-, Ruhestands- und Erbschaftsplanung. Ihre Softwarelösungen sind für die Vorbereitung und Durchführung von Kundengesprächen bestimmt und beeindrucken durch hohen Anwendungskomfort. Neben der Erstellung von vollumfänglichen und ganzheitlichen Finanzplänen bietet die GSCHWIND Software GmbH außerdem wertvolle Unterstützung bei fokussierten Bereichen der Themenplanung (Ruhestandsplanung, Immobilienanalyse, Nachfolgeplanung, uvm.). Um das Portfolio abzurunden, bietet das Aachener Unternehmen außerdem den Financial Planning Manager an. Dieses einzigartige Tool dient der Verwaltung von Kundendaten und effektiven Vorbereitung von Vertriebsaktionen, verbunden mit der zusätzlichen Option des Reportings zur regelmäßigen und übersichtlichen Kontrolle über Bestand und Entwicklung des Kundenvermögens.

Als Vorreiter im Bereich der Digitalisierung und des Cloud Computing im Finanzplanungssektor präsentiert die GSCHWIND Software GmbH das Financial Lighthouse neu auf dem Markt. Das Financial Lighthouse ist ein hoch innovatives Software-Tool für die Finanz-, Nachfolge- und Vorsorgeplanung. Es leitet damit den Wandel von dem klassischen Software-Programm zur zukunftsträchtigen und flexiblen Cloud- und Softwarelösung ein. Als Cloud Software kann das Financial Lighthouse bedarfsgerecht und standortunabhängig genutzt werden. Ob als Komplett-Paket oder als Baustein bzw. zentraler Rechenkern integriert in die eigene Unternehmenssoftware – das Financial Lighthouse bietet das Fundament für die effiziente Finanzanalyse und Kundenberatung mit gleichzeitig höchster Beachtung von Compliance und Datensicherheit.
mehr...
   
NFS netfonds financial service GmbH
Die Hamburger NFS Netfonds Financial Service GmbH ist mit mehr als 5,15 Mrd. Assets under Administration und 300 angebundenen "tied agents" Deutschlands erfolgreichstes Haftungsdach mit KWG Lizenz. Das Servicespektrum der NFS richtet sich vorrangig an Bankberater und Investmentprofis die unabhängig von Banken bedarfsgerechte Beratungs- und Vermittlungsleistungen erbringen wollen.

Die NFS ermöglicht ihren Partner den uneingeschränkten Zugriff auf die gesamte Vielfalt der Finanzinstrumente. Durch marktführende Softwarelösungen optimiert sie den Arbeitsalltag von der Akquise, über die Beratung bis hin zur Verwaltung und sorgt zudem für Rechtssicherheit. Die NFS ist Tochtergesellschaft der Netfonds Gruppe. Zum Netzwerk der Gruppe gehören zwei Finanzportfolioverwalter, mittels derer die NFS Partner auch eigene Investmentfonds- oder Vermögensverwaltungsstrategien beraten dürfen. Die Netfonds Gruppe verwaltet ca. 9,31 Mrd. EUR Depotvolumen und beschäftigt mehr als 130 feste Mitarbeiter.

Auf selbst-chef.de finden alle wichtigen Informationen rund um die Selbständigkeit als Berater, Vermögensverwalter oder Haftungsdachpartner.
mehr...

   
SwissLife Global Solutions
Die Swiss Life-Gruppe Seit 160 Jahren unterstützen wir Menschen, damit sie ein längeres Leben selbstbestimmt und mit Zuversicht führen können.

Swiss Life International
Swiss Life International bietet ein umfassendes Angebot an Versicherungslösungen für vermögende Privatkunden und multinationale Unternehmen, wie auch massgeschneiderte Vorsorge, Risiko- und Anlageberatung für Retail und Affluent Kunden. Swiss Life International ist in Liechtenstein, Luxemburg, Grossbritannien, Österreich, Tschechien und Singapur mit 800 Mitarbeitenden und rund 800 Finanzberatern vertreten. Swiss Life Global Solutions bietet ein breitgefächertes Angebot an massgeschneiderten länderübergreifenden Versicherungslösungen an. Dabei werden vermögende Privatkunden mit einer integrierten Vermögensplanung unterstützt sowie internationale Unternehmen mit Personalvorsorgelösungen für ihre lokalen und mobilen Mitarbeitenden.

Global Private Wealth
Von Liechtenstein, Luxemburg und Singapur aus unterstützt Swiss Life Global Solutions vermögende Privatkunden auf der ganzen Welt mit anspruchsvollen Vorsorgelösungen. Diese Produkte verbinden Anlageportfolios mit strukturierten Lebensversicherungen zur Vermögensabsicherung sowie Nachlass- und Nachfolgeplanung in Deutschland sowie weiteren europäischen und asiatischen Märkten.
mehr...
   
tetralog invest solutions
Die tetralog Gruppe entwickelt seit 1993 innovative Lösungen für Beratungsprozesse in private Geldanlagen. Vorzugsweise werden individuelle Beratungsmandate für Banken und Finanzdienstleister in ganz Europa erbracht. Im Fokus stehen ganzheitliche Portfolioanalysen und eine mathematisch unterstützte Portfoliokonstruktion. Darüber hinaus sind ausgewählte Fachkonzepte, Algorithmen und Softwaremodule als einsatzbereite Produkte verfügbar. Kernkompetenzen:

* Prozessberatung

* Individuelle Portfolioanalysen (B2B)

* Softwaresysteme zur Wertpapierberatung

* Softwarekomponenten und -webservices

* Individualsoftware

* Wertpapierdatenfeeds
mehr...

   
Absolut|report - Report für innovatives Asset Management
Die Absolut Research GmbH wurde im Jahr 2000 gegründet mit dem Ziel, institutionellen Investoren im deutschsprachigen Raum, innovatives Know-how und praxisnahes Research für die Kapitalanlagepraxis zu liefern. Unseren sich ergänzenden Fachpublikationen – vom Wissensmagazin über Performanceanalysen verschiedener Segmente bis hin zur Analyse eines einzelnen Produktes – bieten unabhängige und neutrale Informationen, um auf die Herausforderungen des Kapitalmarktes reagieren zu können. Dazu gehört auch, sich der stärker werdenden Nachfrage institutionelle Investoren im Bereich "Nachhaltigkeit / ESG"-Investments anzunehmen. Mit dem "Absolut|impact" bieten wir seit 2016 die erste Fachpublikation zum Thema für diese Zielgruppe.
mehr...
   
Bankmagazin
Unabhängig, kritisch, kompetent! Für Führungskräfte der Finanzwirtschaft und solche, die es werden wollen. Bankmagazin ist die größte Bankzeitschrift Deutschlands für Fach- und Führungskräfte in Banken, Sparkassen und der Finanzwirtschaft. Unabhängige Experten vermitteln fundierte Informationen aus allen bankrelevanten Geschäftsfeldern. Branchenentwicklung, Marketing, Kundenservice, Vertrieb, Personal, Informations- und Kommunikationstechnologie und Finanzprodukte stehen im redaktionellen Fokus. Der Serviceteil ergänzt das Themenspektrum durch Unternehmensnachrichten, Produktinformationen, Interviews, Fallstudien, Trends, Veranstaltungen, Literatur und Anbieterverzeichnis.
mehr...
   
Banken+Partner
Banken+Partner ist ein neutrales Forum für Vorstände und Bereichsleiter von Kreditinstituten und deren Lösungspartner. Unabhängige Experten und renommierte Journalisten berichten über aktuelle Entwicklungen, zeigen die wichtigsten Trends der Branche auf und stellen erfolgreiche Beispiele aus der Praxis vor. Dadurch schaffen sie Transparenz zwischen den Sparkassen, Genossenschaftsbanken und Geschäftsbanken. Die Zeitschrift beschäftigt sich mit der Frage, wie die Verbundstrategie im einzelnen Institut umgesetzt werden kann und welche externen Unternehmen die Kreditinstitute bei den vielfältigen Anforderungen als Lösungspartner unterstützen können. Schwerpunkte in der Berichterstattung sind die strategischen Herausforderungen, denen das Top-Management der Finanzbranche begegnet, sowie die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern und Produktanbietern.
mehr...
   
Börsen-Zeitung
Seit mehr als 60 Jahren sammelt die Börsen-Zeitung als einzige "reine" Finanzzeitung in Deutschland täglich Fakten und recherchiert Hintergründe, die einen wichtigen Informationsvorsprung verschaffen. Für ihre Leser behält die Börsen-Zeitung stets die wesentlichen Themen im Blick: Banken und Finanzen, Kapitalmärkte, Unternehmen und Branchen, Konjunktur und Politik. In der Börsen-Zeitung finden sie täglich von Dienstag bis Sonnabend wertvolle Informationen übersichtlich zusammengestellt. Durch fundierte Hintergrundberichte und ausführliche Analysen bieten wir Entscheidungshilfen für die Finanzmärkte. Zusätzlich erscheint quartalsweise das Anlagemagazin rendite, das der Börsen-Zeitung beiliegt und Experten und Entscheidungsträger über neue Anlagetrends, -strategien und -produkte informiert. Der Markenartikel Börsen-Zeitung ist ein System, das sich neben der gedruckten Ausgabe auch aus einem umfangreichen Informationsangebot im Internet zusammensetzt. Unter www.boersen-zeitung.de findet der Nutzer sowohl das aktuelle Marktgeschehen als auch, für Premium-Kunden, alle Artikel der aktuellen Ausgabe und ein Archiv für individuelle Recherchen.
mehr...
   
GoingPublic Magazin
Das GoingPublic Magazin beleuchtet für Emittenten die Being Public- und Investor Relations-Trends und stellt relevanten Kapitalmarkt-Neuerungen vor. Der Titel "GoingPublic" steht für die Königsklasse des Corporate Finance-Geschäfts und ist die führende Publikation für Börsengänge im deutschsprachigen Europa. Daneben versteht sich das Magazin als bedeutendste Being Public-Plattform und Mittler zwischen Emittenten sowie institutionellen Anlegern, Dienstleistern und Financial Community.
mehr...
   
NWB Erben und Vermögen
Berater werden verstärkt in die Finanzplanung, -anlage und Altersvorsorge eingebunden. Die Ansprüche der Mandanten an qualifizierte Beratung in diesem Segment wachsen, und die Komplexität der Beratungsmaterie steigt durch einen ständigen Wandel der steuer-, gesellschafts- und erbschaftsteuerlichen Rahmenbedingungen. Die NWB Erben und Vermögen stellt Ihnen dabei print und online Inhalte zur Verfügung, die es Ihnen ermöglichen, sich dazu einführend und vertiefend zu informieren.
mehr...
   
VentureCapital Magazin
Das seit Mai 2000 erscheinende VentureCapital Magazin ist zusammen mit seinem Portal VC-Magazin.de die führende Private Equity-Publikation im deutschsprachigen Raum. Ziel des VentureCapital Magazins ist es, von Entrepreneuren und Kapitalgebern als aktuellste, qualitativ hochwertigste und lesefreundlichste deutschsprachige Monatspublikation für die Berichterstattung rund um privates Beteiligungskapital wahrgenommen zu werden. Unser Anspruch ist es, den besten verfügbaren Überblick über Marktentwicklungen, Wettbewerb und Trends in der Branche zu geben. Das VentureCapital Magazin versteht sich als Plattform und Mittler für/zwischen Investoren und Beratern, Vertretern der Private Equity-Branche sowie Unternehmen und Unternehmern: vom Gründer bis zum etablierten Mittelständler.
mehr...
   
  Kontakt
 
  Programmheft "kontakte 2018: Financial Planning Praxis" am 24. und 25.09.2018
Download...
 
 
  Haben Sie Fragen zur "Haus"-Messe oder wollen sind Sie als Aussteller interessiert? Ein Anruf genügt: 06723-88880. Oder schreiben Sie kurz an Prof. Dr. Rolf Tilmes.