Private Finance Insitute EBS Business School
EBS Finanzakademie index index
Home
EBS Finanzakademie  
Part-time Master  
Zertifikatsprogramme  
  Finanzökonomie  
  Honorarberatung  
  Ruhestandsplanung  
  Generationenmanage-
ment & Estate Planing
 
  Stiftungsberatung  
  Testamentsvollstreckung  
  Private Real Estate Management  
  Socially Responsible Investments  
Konzept und Inhalt
Ablauf
Porträts der Dozenten
Kooperationspartner
Master in Wealth Management
Termine und Kosten
  Capital Market Products  
  Quantitative Investment Analysis  
  Liquid Alternatives  
  Infrastruktur  
  Private Equity  
  Rohstoffe  
  Verhandlungs-
management
 
  Wirtschaftsmediation  
Firmenprogramme  
Seminare  
Forschung/Beratung  
Alumni-Verein  
     
Broschüren-Download  
     
Presse  
Kontakt  
Sitemap  
EBS Business School  

 
Kompaktstudium Socially Responsible Investments
user EBS.Net
EBS.NET Login
     
 
Konzept und Inhalt
 

"Die Anwendung von Nachhaltigkeitskriterien in der Anlageberatung wird immer stärker von Anlagekunden gefordert. Um diesen Erwartungen angemessen zu begegnen, sind fundierte Kenntnisse im Bereich Nachhaltigkeit und Socially Resposible Investments unbedingt Pflicht."  (Stefan Löbbert, UniCredit Bank AG)


Das Kompaktstudium Socially Responsible Investments vermittelt diese fundierten Kenntnisse, um nachhaltige Investments zum Erfolg zu führen. Die Prozessschritte der Anlageentscheidung "Analysieren/ Bewerten" und "Selektion" werden unter ESG-Gesichtspunkt (Environment/Umwelt – Social/Mitarbeiter und Governance/Gesellschaft) gemeinsam mit den Teilnehmern entwickelt und das hierzu notwendig Instrumentarium praxisnah und griffig zur direkten Umsetzung aufbereitet.

Erfolgreiche Absolventen erhalten das EBS-Universitätszertifikat mit dem Titel SRI Advisor (EBS).

Das Kompaktstudium Socially Responsible Investments kann auf den Master in Wealth Management angerechnet werden.

1      Nachhaltige Entwicklung
1.1   Herleitung und kritische Analyse des aktuellen Nachhaltigkeitsverständnisses (Begrifflichkeiten)
1.2   Der globale Prozess der nachhaltigen Entwicklung
1.3   Die Welt einer nachhaltigen Ökonomie
1.4   Rolle und Einfluss der Akteure im Prozess der nachhaltigen Entwicklung

2      Nachhaltige Unternehmensführung (NUF)
2.1   Konzept, Strategie, Integration
2.2   Organisation von Nachhaltigkeit im Unternehmen (Aufbau, Ablauf)
2.3   Motive
2.4   Chancen und Risiken
2.5   Wertbeitrag einer Nachhaltigen Unternehmensführung
2.6   Internationale Management- und Reporting-Standards (Überblick)
2.7   Internationaler regulatorischer Rahmen

3      Nachhaltiges Investieren (SRI)
3.1   Begriffe und Anlagekonzepte
3.2   Motive
3.3   Chancen und Risiken
3.4   Normen und Empfehlungen (PRI, BVI, GDV, CRIC, etc.)

4      Märkte für nachhaltiges Investieren
4.1   Produkte, Volumina, Trends
4.2   Investoren: Kategorien und Anlageziele
4.3   Initiativen von Marktakteuren (Investoren, Börsen, NGOs): Ziele, Programme und Bedeutung
4.4   Nachhaltigkeitsindizes: Bedeutung für den Kapitalmarkt
4.5   SRI-Marktregulierung: Status Quo national/international
4.6   Hemmnisse für die Verbreitung von SRI

5      Strategien für nachhaltige Wertpapier-Investments und nachhaltige Alternative Investments
5.1   Asset-Klassen aus der SRI-Perspektive
5.2   Anlagestrategien (I): Exclusions, Screenings
5.3   Anlagestrategien (II): ESG-Integration, Shareholder Engagement
5.4   Anlagestrategien (III): Mission/Impact Investing, thematische Strategien, etc.
5.5   ESG-Integration in den Investment-Prozess
5.6   Aktuelle Entwicklungen

6      S-Ray Technologie-Plattform: Performance durch Nachhaltigkeit
6.1   Nachhaltigkeit: Die 4. Dimension der Unternehmensanalyse
6.2   UN Global Compact: Mindeststandards für Unternehmen
6.3   ESG-Analyse: Die DNA eines Unternehmens
6.4   Präferenzen: Umsetzung individueller ethischer Anforderungen
6.5   Fallbeispiele: Risikoreduktion durch Nachhaltigkeit
6.6   Statistische Analyse: Bessere Investmentperformance durch Nachhaltigkeit

7     Strategien für nachhaltige Immobilien-Investments
7.1   Arten von Immobilien-Investments aus der SRI-Perspektive
7.2   Internationale Siegel für nachhaltiges Bauen und ihre Relevanz
7.3   Nachhaltigkeit im Immobilien-Lebenszyklus
7.4   Nachhaltigkeit im Immobilien-Bestand
7.5   Anlagestrategien
7.6   Nachhaltigkeitsmessung und -Bewertung
7.7   Einfluss von Nachhaltigkeit auf Mieten und Werte von Green Buildings

8      Klimarisiken und -opportunitäten im Asset Management
8.1   Klimawandel und Investitionen (Begriffe, politischer Rahmen, Chancen & Risiken)
8.2   Vom Messen zum Integrieren (Ansätze, Indikatoren, Tools)
8.3   Klimaorientiertes Investieren (Institutionelle Investoren, Asset Manager, Retail-Segment)
8.4   Klimaoptimierte Investmentstrategien (Indices, aktive Strategien, klimaneutrale Investitionen, Long/Short, etc.)

9      Anlagestrategien von Stiftungen und kirchlichen Einrichtungen
9.1   Nachhaltigkeit – Mehr als nur eine Investmentstrategie im Stiftungsalltag
9.2   Nachhaltige Investments in Stiftungen – Ein Baustein der Gesamtstrategie
9.3   Chancen, Stolpersteine, Widerstände und Risiken bei der Umsetzung
9.4   Der notwendige Weg von einer klassischen zu einer integrierten nachhaltigen Investmentstrategie (Praxisbeispiel: Evangelisches Johannesstift SbR)

10      Nachhaltigkeits-Ratings und ESG Business Intelligence
10.1   Nachhaltigkeits-Ratings: Markt, Prozess, Wirkung (inrate, oekom research, sustainalytics, etc.)
10.2   ESG-Research-Agenturen und –Datenanbieter (Bloomberg, imug, Morningstar, MSCI ESG Research, etc.)
10.3   ESG-Spezialdatenanbieter (CDP, RepRisk, South Pole Group, etc.)
10.4   Nachhaltigkeits-Siegel und –Rankings (FNG, LuxFlag, IÖW, etc.)

11      ESG-Reporting: Hauptinformationsquelle der Investoren
11.1   Gesetzesnormen für Unternehmen für die Publizität von Nachhaltigkeitsinformationen
11.2   Internationale Standards und Leitlinien für Unternehmen für freiwilliges ESG-Reporting: GRI, UNGC, DNK, UN-Leitlinie für Wirtschaft und Menschenrechte, ISO 26000, etc.
11.3   Neue Institutionen und Reporting-Standards mit zunehmender Bedeutung (SASB, CDSB, TCFD, etc.)
11.4  Reporting-Ziel: Hoher Entscheidungsnutzen bei den Stakeholder-Gruppen

12      Sustainability Performance Management: Messung und Steuerung von Nachhaltigkeit im Unternehmen
12.1   Integriertes ganzheitliches Performance Management
12.2   Wesentlichkeit und Kennzahlenauswahl
12.3   Gesellschaftliche Wirkung und Wertbeitrag durch Nachhaltigkeit up- und down-stream der eigenen Operations

13      Finanzanalyse: Einbezug von ESG-Kriterien in die Unternehmens- und Aktienbewertung
13.1   Hohe ESG-Relevanz für wertorientierte Investoren
13.2   Typische Wert-/Risikowirkungen von ESG-Aspekten in der Unternehmensbewertung
13.3   Berücksichtigung qualitativer ESG-Informationen in individuellen Entscheidungsmodellen (DCF, etc.)
13.4   Erkennen von Greenwashing-Fallen und anderen ESG-Täuschungen
13.5   Strukturierung des Analyse- und Unternehmensbewertungsprozesses unter ESG-Einfluss
13.6   Einbeziehung von ESG-Kriterien in die Aktienanalyse

14      Vertrieb und Beratung nachhaltiger Investments
14.1   Besondere Aspekte einer Beratung über nachhaltige Investments
14.2   Motive bestimmter Investoren- und Beraterkategorien
14.3   Für Vertriebsleiter: Anleitung und Motivation von Kundenberatern
14.4   Für Kundenberater: Argumentationshilfen und Tipps aus der Praxis

 
  Kontakt
 
  Broschüre Kompaktstudium Socially Responsible Investments
Download...
 
 
  Sie sind an Informa-
tionen zum Kompakt-
studium Socially Responsible Investments
interessiert?

Bitte füllen Sie hierfür die Informations-
anforderung aus - Sie erhalten umgehend das entsprechende Programm.
Weiter...