Private Finance Insitute EBS Business School
EBS Finanzakademie index index
Home
EBS Finanzakademie  
Part-time Master  
Zertifikatsprogramme  
  Finanzökonomie  
  Honorarberatung  
  Ruhestandsplanung  
  Generationenmanage-
ment & Estate Planing
 
Konzept und Inhalt
Ablauf
Porträts der Dozenten
CFEP-Zertifizierung
Master in Wealth Management
Termine und Kosten
  Stiftungsberatung  
  Testamentsvollstreckung  
  Private Real Estate Management  
  Capital Market Products  
  Quantitative Investment Analysis  
  Liquid Alternatives  
  Infrastruktur  
  Private Equity  
  Rohstoffe  
  Verhandlungs-
management
 
  Wirtschaftsmediation  
Firmenprogramme  
Seminare  
Forschung/Beratung  
Alumni-Verein  
     
Broschüren-Download  
     
Presse  
Kontakt  
Sitemap  
EBS Business School  

 
Zertifikatsprogramme
user EBS.Net
EBS.NET Login
     
 
Intensivstudium Generationenmanagement & Estate Planinng
 

Planung und Management des Vermögensübergangs auf die nächste Generation ist Thema des Intensivstudiums Generationenmanagement & Estate Planning. Ab 2016 in aktualisierter Form wird dieser „Klassiker“ seit 2001 angeboten.

Generationenmanagement und Estate Planning sind Teilaspekte des Financial Planning, die immer stärkere Bedeutung erlangt: Deutschland ist ein Land der Erben. Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) werden in den kommenden 10 Jahren 7,7 Mio. Haushalte in Deutschland Todesfälle zu beklagen haben. Hierbei werden ca. EUR 3.100 Mrd. Privatvermögen vererbt – das sind knapp 30% des gesamten Privatvermögens. Durchschnittlich werden pro Erbfall EUR 363.000 vererbt.

Was wie ein wahrer Geldsegen wirkt, birgt jedoch auch viele Probleme – für Erblasser und Erben gleichermaßen. Zu diesen Erben zählen immer mehr die Babyboomer. Geboren in den 1960er Jahren, unterscheidet sich diese Generation mit ihren längeren Ausbildungszeiten, wechselnden Arbeitgebern, späterer Familienbildung und unterschiedlichen privaten Lebensmodellen erheblich von früheren Erbengenerationen.

Aber nicht nur im privaten Bereich, sondern auch im unternehmerischen Bereich besteht ein hoher Handlungsbedarf. Die Vorbereitung auf den Notfall – der Tod des Firmeninhabers und Geschäftsführers – ist vielfach mangelhaft. Viele Firmen müssen nach dem Tod des Inhabers aufgrund fehlender Regelungen kurze Zeit später Konkurs anmelden.

Hier liegt ein immenses Zukunftspotenzial für Berater – und das nicht nur in Fragen der Vermögensnachfolge von Todeswegen, sondern schon viel früher in der Vorbereitung des Vermögensübergangs oder der Absicherung des zukünftigen Erblassers und seiner Familie.

Und die Ansprüche nach qualifizierter Beratung wachsen kontinuierlich; gleichzeitig steigt die Komplexität der Fragestellung durch den konstanten Wandel der erbschafts-, steuer- und gesellschaftsrechtlichen Rahmen-
bedingungen. Das interdisziplinäre Curriculum des zweistufigen, berufsbegleitenden Intensivstudiums Generationenmanagement & Estate Planning ist auf der Basis umfassender Marktuntersuchungen, wissenschaftlicher Studien und im internationalen Erfahrungsaustausch entwickelt worden. Der praktischen Umsetzbarkeit kommt hierbei ein großer Stellenwert zu.

Die erfolgreichen Absolventen erwerben nach Level I das EBS-Universitäts-zertifikat "Generationenberater (EBS)" und nach Level II ein EBS-Universitätszertifikat mit dem Titel "Estate Planner (EBS)".

 
  Kontakt
 
  Nutzen Sie die Fördermöglichkeiten für berufliche Weiterbildung! Wir haben einen Überblick nach Bundesland für Sie zusammengestellt. Mehr Informationen finden Sie auch im Special von Stiftung Warentest.
Weiter...
Download...
 
 
  Broschüre zum Intensivstudium Genera-tionenmanagement & Estate Planning
Download...